Aktuelles

TTC-VM12.15

Andreas Stephan überragender Vereinsmeister

TISCHTENNIS. Bei der vor kurzem abgehaltenen Vereinsmeisterschaft der Tischtennisabteilung des TV Weismain war er mit Abstand bester Spieler: Andreas Stephan (mit Pokal, 4.v.l.)  war bei dem internen Turnier in der Stadthalle von keinem Kontrahenten  zu schlagen.  Bei der Endrunde in fünf Begegnungen gewann er alle15 Sätze der Einzelkonkurrenz, musste keinen einzigen Satz abgeben und siegte unangefochten mit 5 : 0. Die Vizemeisterschaft errang der Vorjahressieger Rene Herold,(5.v.l.) der nur dem neuen Vereinsmeister unterlag und mit 4:1 Spielen verdienter Zweiter wurde. Dritter in der Einzelkonkurrenz wurde Nikolai Knaus in 8:11 Sätzen und 2:3 Spielen. Mit der gleichen Ergebnis der Spiele folgten ihm auf Platz vier und fünf Peter Fischer und Thomas Gommelt . Ein anderes Bild ergab das Endklassement bei den Doppel-Matches: Hier beherrschte Thomas Gommelt (3.v.l.) - an der Seite von Andreas Müller (2.v.l.) – die Auseinandersetzung  und gewannen souverän mit 3:1 gegen das Duo Matthias Rebhan und Nikolai Knaus.  Auf Rang drei kam die Kombination Christian Heinz und Rene Herold, die sich klar mit 3:0 gegen das Paar Andre Kießling und Peter Fischer durchsetzte. Feiern ließen sich die Gewinner bei der Jahresabschlussfeier im Vereinszimmer der Stadthalle. Dazu gratulierte Brigitte Stephan (1.v.l.), die als 2. Abteilungsleiter fungiert.
Auch beim  Jugendturnier gab es einen überragenden Sieger: Tobias Kießling (nicht im Bild) war von keinem Gegner zu bezwingen und errang mit 9:1 Sätzen mit 3:0 überzeugend die Meisterschaft. Vizemeister wurde Jesper Schartl (vorne, 4.v.l.) in 6:4 Sätzen und 1:2 Spielen. Auf Rang Drei spielte sich Sven Knorr (vorne 3.v.l.) vor seinem Bruder Lars Knorr (vorne 2.v.l.) Im Bild (vorne links) ist Ramon Leurs zu sehen und rechts außen der Jugendleiter Christian Heinz.
TTC-Abteilungsleiter Thomas Gommelt  hob die gute Beteiligung der 18 Teilnehmer hervor, darunter auch das große Interesse der Nachwuchsakteure. Die Erste Mannschaft spielt in der 2. Kreisliga und steht punktgleich auf dem Drittletzten Tabellenplatz. Da sah Gommelt optimistisch in die Zukunft. „Wir sind guten Mutes, den Klassenerhalt zu schaffen“, sagte er. Besser steht die 2. Mannschaft da, die in der 4. Kreisliga in der Spitzengruppe mitmischt und derzeit auf Rang Zwei überwintert. --- Foto: Erich Lutter

Anstehende Termine